Vereinsrangliste 2015

Position Spieler Punkte
1 Michael Kaiser 580
2 Wolfgang Meinke 220
3 Bernd Hohendorff 200
4 Frank Wronn 100
5 Frank Stechmann 100
6 Frank Barnowsky 100
7 Martin Knabbe 60
8 Jörg Lemmermann 20
9 Kjell Kersandt 20
10 Franz Biber 20
11 Ralf Zühlke 20

Die Regeln

§1.1 Forderungen

Können vom letzten bis bis zum ersten Platz direkt ausgesprochen werden. Forderungen können nur von unten nach oben ausgesprochen werden, nie umgekehrt, um zum Beispiel Punkte gegen vermeintlich schwächere Spieler einzuspielen.

Beispiele: Spieler Nummer 1 kann selbst nicht fordern, er kann nur gefordert werden Spieler Nummer 2 kann 1 fordern Spieler Nummer 3 kann 2 und 1 fordern Spieler Nummer 4 kann 3 und 2 und 1 fordern Spieler Nummer 5 kann 4 und 3 und 2 und 1 fordern usw.

Nach der Eintragung der Forderung in die Meldeliste ist das Match innerhalb von 2 Wochen auszurichten. Bei Nichtaustragung gilt §2.2 Ein Spieler darf gegen denselben Spieler maximal einmal pro Monat spielen, damit nicht durch häufiges Wiederholen derselben Paarung die Rangliste verfälscht wird.

§1.2 Punktesystem

Die Positionen in der Rangliste werden durch ein einfaches Punktesystem ermittelt. Für jedes stattgefundene Spiel erhält der Gewinner 100 Punkte, der Verlierer 20 Punkte, so daß auch der Vielspieler gegenüber den Nichtspielern belohnt wird. Wenn 2 Spieler die gleiche Punktzahl haben, so gilt die Reihenfolge vor der Aktualisierung der Rangliste. Für die Rangliste zählen alle Forderungsspiele.

§1.3 Aufnahme in eine Rangliste

Falls ein Spieler des Vereins noch nicht in einer Rangliste geführt ist, kann er sich über ein Forderungsspiel in die Rangliste einfordern.

§1.4 Aktualisierung der Rangliste

Die Rangliste wird bei Änderungen wöchentlich, mindestens aber immer zu Beginn eines Monats aktualisiert. Die Ergebnisse, die älter als 1 Jahr sind, werden bei der Rangliste nicht mehr berücksichtigt.

§2.1 Durchführung eines Ranglistenspiels

Gespielt wird nach den Regeln der World Squash Federation. In allen Spielen entscheidet der Gewinn von 3 Sätzen.

§2.2 Forderungsspiel findet nicht statt

Wenn ein geforderter Spieler das Spiel 2 Wochen lang ablehnt, gilt das Spiel als verloren. Der fordernde Spieler erhält 100 Punkte, der nicht angetretene Partner erhält 0 Punkte. Es sei denn wichtige Gründe wie Urlaub, Krankheit oder Ähnliches verhindern das Spiel innerhalb der 2 Wochen. In diesem Fall ist der Ranglisten-Verantwortliche zu informieren, der dann versucht, mit beiden Spielern einen Kompromiss zu finden. Die finale Entscheidung über die Punktevergabe trifft der Ranglisten-Verantwortliche.